TiBS-Tipps

MedienMonster: Regelplakat für Tabletklassen

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]
Digitaler Unterricht setzt neben technischem Wissen auch sachgemäße Behandlung der Geräte und verantwortungsvolles Benehmen im Netz voraus. Die MedienMonster haben dazu ein Plakat entwickelt, das jede Schulklasse eigenverantwortlich mit Regeln befüllen kann.

Herbstzeit ist Wanderzeit

RedakteurIn: Petra Eichler
[ Bildrechte anzeigen ]

Die wohlverdienten Herbstferien sind da und der Wetterbericht der nächsten Tage lässt das Wandererherz höher schlagen.

Um die Tourenplanung zu erleichtern, gibt es eine Vielzahl an Apps, die mehr oder weniger gut für den Einsatz in der Praxis geeignet sind.

Virtuelle Verteiler in TSNmail nutzen

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Man kann natürlich eigene Verteiler für verschiedene Mailadressen erstellen und diese dann warten. Muss man aber nicht, wenn man jene nutzt, die in TSNmail bereits automatisch angelegt und vor allem gewartet werden. Seit heuer gibt es auch Mailverteiler mit den Mailadressen der Erziehungsberechtigten einzelner Klassen.

Kostenlose Nachhilfe in und um Innsbruck

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]

Die kostenlose Nachhilfe gibt es seit mehr als zehn Jahren. Über 2000 Schüler_innen konnten so bereits unterstützt werden. Ehrenamtliche Helfer_innen helfen dabei sozial Bedürftigen, die sich auf dem freien Markt diese Art der Unterstützung nicht leisten könnten. 

Das SAMR-Modell

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]
Die Digitalisierung hat in den letzten Monaten einen enormen Schub erfahren. Eine Orientierungshilfe, wohin die digitale Reise gehen soll, bietet das vierstufige SAMR-Modell von Puentedura, das den pädagogischen Mehrwert digitaler Elemente im Unterricht abbildet.

Baderegeln mit Köpfchen

RedakteurIn: Anna Zigala
[ Bildrechte anzeigen ]

Die heißen Temperaturen, das schöne Wetter und die bevorstehenden Ferien animieren zurzeit viele Kinder und Jugendliche zum Schwimmen. Bewegung ist gesund und fördert die körperliche Fitness, doch auch im Schwimmbad oder am See müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. 

Die Tiroler Lesekompetenz auf Lesen in Tirol

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]
Neben eigenen Materialien zum Erlesen, zur Worterkennung und zur Sinnerfassung und Klanggestaltung finden sich Hinweise auch auf externe Materialien. Diese reichen von Hilfen für die Auswahl von Fibeln und Materialien zu Schulbeginn bis hin zu den Bildungsstandards zur Leseförderung für Volksschulen.

Mit Yoga rund um die Welt!

RedakteurIn: Anna Zigala
[ Bildrechte anzeigen ]

Der Schulschluss wird oft als die stressigste Zeit im Schuljahr empfunden. Noten müssen abgeschlossen, Zeugnisse geschrieben und an Konferenzen soll teilgenommen werden. Lernende sind in dieser Hinsicht sehr feinfühlig. Je jünger die Kinder sind, desto empfindlicher ist ihr Näschen dafür. Wenn die Lehrperson gestresst und abgelenkt ist, wirkt sich das auch auf das Klassenklima aus und wie Henry Ford schon wusste: