Gesundheit

Auszeichnung für bewegungsfreundliche Schulen

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Bewegung und Sport fördert die Gesundheit, Kinder werden durch Sport ausgeglichener und aufnahmefähiger. Mit der Initiative des Sportministeriums "Kinder gesund bewegen" soll den Volksschülerinnen und Volksschülern Freude am Sport vermittelt werden.

Gesunde Schule Tirol

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Gütesiegel Gesunde Schule Tirol ist eine drei Schuljahre gültige Auszeichnung für Schulen, die Gesundheitsförderung am Schulstandort nachweislich (durch die Erfüllung definierter Kriterien) und ganzheitlich leben.

„Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts."
Arthur Schopenhauer

 

Hygieia

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Hygieia oder Hygeia (altgriechisch Ὑγίεια Hygíeia oder Ὑγεία Hygeía – "Gesundheit") ist in der griechischen Mythologie eine der Töchter des Asklepios (Äskulap). Als Göttin der Gesundheit ist sie die Schutzpatronin der Apotheker/innen. Die Göttin wird meistens mit einer aus einer Schale trinkenden Schlange oder einem Füllhorn voller Früchte dargestellt.

Digital Detox

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]
Immer mehr Menschen stellen fest, dass ihre eigene Mediennutzung reduziert werden müsste. Was aber sollte genau reduziert werden? Wie können wir sinnvoll digital "abspecken"?

Gute Beziehungen in der Schule

RedakteurIn: Maximilian Kindler
[ Bildrechte anzeigen ]

Das gesunde Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen hängt ganz wesentlich von ihrer psychosozialen Gesundheit ab. Durch bewusste Beziehungsgestaltung in der Schule kann die mentale Gesundheit von Schülerinnen und Schüler unterstützt und gleichzeitig ihre Schulfreude und Lernmotivation gefördert werden. Wesentliche Merkmale guter Beziehungen an Schulen sind eine wertschätzende Grundhaltung, Respekt, gegenseitige Akzeptanz, Vertrauen sowie Gerechtigkeit und Fairness. Hier können Schulen in der Praxis ansetzen: Der Schulalltag bietet viele Möglichkeiten Beziehungen zu stärken, z.B.

Unterrichtsmaterialien auf SIPCAN - Initiative für ein gesundes Leben

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Auf der Webseite von SIPCAN (Special Institute for Preventive Cardiology And Nutrition) findet man Impulse und Materialien für den Unterricht zum Themenkreis "gesundes Leben/gesunde Ernährung/Gesundheitsförderung/Umwelt- und Tierschutz".

SIPCAN ist ein unabhängiges wissenschaftliches vorsorgemedizinisches Institut, das mit seinen Aktivitäten zur Gesundheitsförderung für jede Altersgruppe mit den aktuellen Schwerpunkten Schule und Betrieb beitragen möchte.

150. Geburtstag von Karl Landsteiner (14.6.1868)

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Falls Sie sich überhaupt noch an den letzten 1000 Schillingschein erinnern können: Kennen Sie die Person, die darauf abgebildet ist und heuer den 150. Geburtstag feiert?

Krank, aber dennoch als Avatar im Unterricht dabei

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Wer krank ist, ist oft von anderen isoliert. Dabei wäre menschlicher Kontakt oft so wichtig für die Genesung. Dies gilt auch für Schüler_innen, die aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht am Unterricht teilnehmen können. Und um genau dem Zustand Abhilfe zu verschaffen, wurden Avatare entwickelt, die anstelle der Patient_innen den Unterricht besuchen - gesteuert von den Patient_innen.

Medizin der Zukunft

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Wer heute zum Arzt geht, erlebt diese Besuche mit Sicherheit anders als jemand, der vor 100 Jahren zu einem Arzt ging. Es hat sich viel getan im Medizinbereich und es wird sich noch sehr viel tun. Zu viel um alle möglichen Entwicklungen in einem kurzen Artikel vorzustellen, einmal ganz abgesehen davon, dass meine Fähigkeiten die Zukunft vorherzusagen stark limitiert sind. Sonst würde ich wohl auch nicht diesen Artikel schreiben - oder doch? Wer weiß das schon.