Lexikon

Austria-Forum - Das Wissensnetz aus Österreich

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Im Austria-Forum, einem Informationsportal mit österreichbezogenen Themen, findet man ein Österreich-Lexikon und umfangreiche Sammlungen wie z.B. das "ABC zur Volkskunde Österreichs", ein biografisches Lexikon, ein Musiklexikon uvm. Weiters gibt es eine große Anzahl an digitalisierten Büchern (Web-Books), die als Quellen für wissenschaftliche Arbeiten dienen können. 
Der Bereich Unterrichtsmaterialien beinhaltet Lernunterlagen für über 15 Schulfächer für Unterstufe und Oberstufe. 

Klexikon

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Das Online-Lexikon für Kinder wurde 2014 von Michael Schulte und Ziko van Dijk gegründet und wird von der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet (ZUM) betrieben.
Es ist - so wie die Wikipedia - als Wiki aufgebaut und veröffentlicht alle Beiträge unter der Creative Commons-Lizenz CC-BY-SA (Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen). Klexikon verwendet freie Bilder aus der Mediensammlung Wikimedia Commons.

Wikipedia - das umfangreichste Lexikon der Welt

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Vor knapp 19 Jahren hat Jimmy Wales gemeinsam mit Lawrence Sager WIKIPEDIA gegründet. Die freie Enzyklopädie ist mittlerweile mit zirka sechs Millionen Artikeln das größte Lexikon der Welt. Wikipedia gehört der Wikimedia-Stiftung, einer amerikanischen Non-Profit-Organisation und finanziert sich in erster Linien über Spenden.