Multimedia

Geschichte Südtirols in der ORF TV-Thek

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Nachdem der ORF mittlerweile bereits für jedes Bundesland ein eigenes TV-Archiv erstellt hat, widmet er sich nun offenbar anderen Gebieten mit Österreichbezug. Denn seit 2.10.2017 stellt der ORF im Rahmen der Initiative „ORF-TVthek goes school“ auch ein Videoarchiv zur Geschichte Südtirols zur Verfügung.

LeOn

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Das Medienportal für Tiroler Schulen LeOn, das Tiroler Erfolgsmodell Das Medienportal LeOn hat sich sehr erfolgreich weiterentwickelt und ist aus Tirols Schulen nicht mehr wegzudenken. Mehr als 450 Tiroler Schulen nutzen bereits das Portal des Medienzentrums des Landes Tirol. Den Lehrpersonen stehen per Mausklick – über das Internet – mehr als 50.000 Objekte (Filme, Arbeitsblätter, interaktive Übungen, Bilder) zur Verfügung.

Google Earth Version 9

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Tauchen Sie ein in fremde Welten, lernen Sie interessante Fakten zu den Wundern und Sehenswürdigkeiten unserer Erde kennen oder erkunden Sie einfach nur Ihre nähere Umgebung. Was Sie dafür brauchen? Google Earth - seit April jetzt in einer neuen Version.

Das Jet Propulsion Laboratory und seine Angebote

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Es ist immer fein, wenn kostenloses Material zur Verfügung gestellt wird. Wenn dieses Material noch dazu von einem renomierten Institut stammt, kann einem dies nur Recht sein.

Inkscape

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Wer mit Vektorgrafiken zu tun hat und diese auch bearbeiten möchte oder Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln will, der braucht dafür eine entsprechende Software. Ein Beispiel für eine solche Software ist Inkscape und dieses Programm soll hier kurz vorgestellt werden.

Wenn ein gesendetes Bild wieder verschwinden soll(te) - Snapchat, Wickr, Clipchat und Co

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Man denkt an nichts Böses und plötzlich geschieht es: ein kurzes Geräusch (oder auch nicht), ein Blitz (oder auch nicht) und schon ist man auf einem Bild verewigt. Völlig ungewollt und demnach auch völlig unvorbereitet und meist nicht so, wie man sich gerne sehen würde. Hat man Glück, ist der oder die Fotograf_in gerne bereit das Bild zu löschen. Wenn nicht, dann verschwindet das Foto meist in irgendeinem Dateiordner und ward nie mehr gesehen.

Täglich aktuelle Bilder der Erde aus dem All

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]
Wer schon immer einmal davon geträumt hat, vom Weltall aus einen Blick auf die Erde zu werfen, dem bzw. der kann jetzt geholfen werden. Denn die NASA stellt auf einer eigenen Website Fotos des Wettersatelliten DSCOVR (Deep Space Climate Observatory) zur Verfügung.