Medienerziehung

Klassenregeln für den Online-Raum

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]
Teamwork ist Trumpf, auch im virtuellen Raum. Schnell organisieren sich Klassen und Lerngruppen daher in Chats oder diversen Sozialen Netzwerken. Für dieses Miteinander hat unter anderem Saferinternet und klicksafe.de Materialien zusammengestellt, die im Unterricht verwendet werden können.

Kinderbuchtipp: „Der Online-Zoo“

RedakteurIn: Anna Zigala
[ Bildrechte anzeigen ]

Begriffe wie „In-App Käufe“, „Avatare“ und „Selfies“ gehören schon bei den jüngsten Lernenden zum ganz alltäglichen Sprachgebrauch. Oftmals wirkt es, als wären diverse Endgeräte, wie Smartphones, Tablets und Spielekonsolen regelrecht angeklebt. Bereits Kinder im Volksschulalter kommen tagtäglich in Kontakt mit digitalen Medien. Gerade deshalb ist es unwahrscheinlich wichtig das Thema „Medienerziehung“ so früh als möglich im Unterricht aufzugreifen und zu integrieren. Doch wie spricht man diese, manchmal durchaus heiklen Themen an?

Nachlese: 6. eFuture-Day am 26.04.2018

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Text: Dieter Draxl

Am 26. April 2018 fand am Grillhof in Vill bei Innsbruck der 6. eFuture-Day für die eLearning-Beauftragten Tirols unter dem Motto "Lehren und Lernen mit digitalen Medien" statt.

Der eFuture-Day Tirol ist eine Tagung für Tiroler eLearning-Beauftragte und Schulleiter/innen mit dem Ziel, Lehren und Lernen mit digitalen Medien an den Schulen zu reflektieren und Impulse für einen optimalen Einsatz zu geben.