Tiroler Bildungsinstitut - Medienzentrum; Ausschreibung einer Planstelle der Modellfunktion Administrative Sachbearbeitung (C/c-Stelle)

RedakteurIn: Anita Eller
[ Bildrechte anzeigen ]

Beim Amt der Tiroler Landesregierung, Tiroler Bildungsinstitut - Medienzentrum, ist mit sofortiger Wirksamkeit eine Planstelle als Filmvorführer/in - Modellfunktion Administrative Sachbearbeitung (ADSB3) - zu besetzen.  
Das Mindestentgelt beträgt bei einem Beschäftigungsausmaß von 20 Wochenstunden im Besoldungssystem Neu € 1.045,55 brutto/Monat. 

Im Rahmen des CineMobils (Wanderkino) führt der/die FilmvorführerIn Filme in ganz Tirol vor. Der Schwerpunkt liegt bei Vorführungen von Filmen für Kulturveranstalter, Vereine, Gemeinden etc., zumeist bei Abendveranstaltungen im Sommer. Punktuell werden auch Vorführungen im Rahmen der Schulfilmaktion (am Vormittag, während der Schulzeit) anfallen. Weiters fallen Arbeiten in der Medienproduktion (Filmproduktion, Erstellung von Unterrichtsmaterial, u.ä.) an.  
Die Dienstleistung ist im Rahmen einer flexiblen Arbeitszeit (Schicht- und Wechseldienst) vor allem im Sommer zu erbringen. Im Durchrechnungszeitraum von 52 Wochen ergibt das eine wöchentliche Arbeitszeit von 20 Stunden. 
 
Von den BewerberInnen werden folgende Voraussetzungen erwartet: 

  • grundsätzliches Interesse am Thema Film 
  • sehr gutes technisches Grundverständnis 
  • verantwortungsbewusstes, selbstständiges Handeln 
  • gute körperliche Verfassung 
  • gute Team- und Kommunikationsfähigkeit 
  • Kontaktfreudigkeit und gutes Auftreten
  • gute EDV-Kenntnisse 
  • Führerschein der Gruppe B 

 
Bewerbungen sind spätestens bis 20. Februar 2020 beim Amt der Tiroler Landesregierung wenn möglich per E-Mail an organisation.personal@tirol.gv.at oder sonst unter Abteilung Organisation und Personal, Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck, unter Angabe der Aktenzahl 70-2020/8-1 einzubringen. 
Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Fachbereichsleiter des Medienzentrums, Herr Amtsdirektor Michael Kern, erreichbar unter der Telefonnummer: 0512/508-4292 gerne zur Verfügung. 
Gemäß § 7 des Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 werden besonders Frauen eingeladen, sich zu bewerben. 
 
Für den Landeshauptmann: 
 
Dr. Herbert Forster 
Landesamtsdirektor 

Redaktionsbereiche
Datum: Fr. 07.02.2020