Sudokuvarianten 3 - Hidoku

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Ursprung:

Die Spielidee von Hidoku geht zurück auf den israelischen Mathematiker Gyora Benedek.

Beschreibung:

In einem Hidoku werden zusammenhängende Zahlenketten in ein vorgegebenes Diagramm eingetragen.

alternative Bezeichnungen: Hidatu

Regeln:

  • Es müssen alle (natürlichen) Zahlen von 1 bis n eingetragen werden. Dabei entspricht n der Gesamtanzahl der Felder des Diagramms.
  • Jede Zahl darf nur einmal verwendet werden.
  • Aufeinanderfolgende Zahlen müssen entweder waagrecht, senkrecht oder diagonal benachbart sein.

Beispiel:

[ Bildrechte anzeigen ]

kostenlose Onlineangebote:

  • janko.at: verschiedene Hidokus, sortierbar nach Datum, Größe und Schwierigkeitsstufe
  • hidato.com: täglich neue Hidokus in verschiedenen Schwierigkeitsstufen
  • puzzlesandbrains.com: verschiedene Hidokus, sortierbar nach Größe und Schwierigkeitsstufe

Varianten bzw. Weiterentwicklungen:

  • Numbrix: Hier dürfen aufeinanderfolgende Zahlen nur waagrecht oder senkrecht benachbart sein.

 

P.S.: Eine Lösung zum oben abgebildeten Hidoku ist hier zu finden.

Redaktionsbereiche
Datum: Mi. 27.01.2016