Sudokuvarianten 2 - Hakyuu

RedakteurIn: Gerald Perfler
[ Bildrechte anzeigen ]

Ursprung: Diese Art von Rätsel trat erstmals Ende der 1990er Jahre auf, als sie vom japanischen Magazin Nikoli veröffentlicht wurden.

Beschreibung:

Bei einem Hakyuu müssen Zahlen in ein Diagramm eingesetzt werden, wobei der Abstand zwischen gleichen Zahlen vorgegeben ist.

alternative Bezeichnungen: Hadoku, Ripple Effect, Seismic, Hakyukoka

Regeln:

  • In jedes Feld eines Gebiets muss eine Zahl von 1 bis n (n ist die Gesamtanzahl der Felder des Gebiets) eingetragen werden.
  • Zwischen 2 gleichen Zahlen z (z sind die beiden gleichen Zahlen) innerhalb einer Zeile oder einer Spalte müssen stets z andere Zahlen liegen.

Beispiel:

[ Bildrechte anzeigen ]

kostenlose Onlineangebote:

  • janko.at: verschiedene Hakyuus, sortierbar nach Datum, Größe und Schwierigkeitsstufe
  • pozzal.com: tägliche Hadokus (Hakyuus) mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen

Varianten bzw. Weiterentwicklungen:

  • Patchwork: Hier wird die zweite Regel für das Einsetzen der Zahlen durch die folgende Regel ersetzt:
    • In jeder Zeile und Spalte müssen alle Zahlen gleich oft vorkommen, wobei gleiche Zahlen weder waagrecht noch senkrecht benachbart sein dürfen.

Einige solcher Patchworks sind etwa hier zu finden.

 

P.S.: Eine Lösung zum oben abgebildeten Hakyuu ist hier zu finden.

Redaktionsbereiche
Datum: Mi. 27.01.2016