Decount, das Spiel gegen Radikalisierung

RedakteurIn: Kerstin Kuba
[ Bildrechte anzeigen ]

Extremismus und Radikalisierung sind schleichende Prozesse, denen man auch pädagogisch entgegenwirken kann.

Decount, das Spiel, hat sich zum Ziel gesetzt, das Phänomen Radikalisierung interaktiv zu begreifen. Zusätzlich gibt es auf der Webseite extremismus.info kostenloses, pädagogisches Begleitmaterial.

Im Spiel selbst kann man nachspielen, wie leicht man in den Sog von Radikalisierung kommen kann. Das Soziale Netzwerk nennt sich dabei Finstergram - Name ist also Programm.

Im Comic-Stil werden die Geschichten von vier Jugendlichen erzählt. Die Namen - Marco, Jasmin, Jens und Franziska- sind fiktiv. Die Geschichten dahinter basieren auf zahlreichen Interviews von ehemals Radikalisierten.

Das Spielprinzip ist einfach. Decount funktioniert auf Handy, Tablet und PC.

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Weiterführender Link:

extremismus.info: Decount - das Spiel

 

Redaktionsbereiche
Freie Begriffe
Datum: Sa. 07.11.2020